Deutscher Kinderschutzbund

Kreisverband Soest e.V.

Mit voller Kraft voran: Vorstand geht unverändert weiter ans Werk

Er ist seit der ersten Stunde des Soester Kinderschutzbundes führend mit dabei, und er bleibt es: Hans Meyer übernimmt auch für die kommenden zwei Jahre den Vorsitz des Vereins, der das Wohl von Kindern und Jugendlichen im Blick hat. Einstimmig wurde er auf der Mitgliederversammlung vor wenigen Tagen wiedergewählt. Diese hatte im Anschluss an die mit 550 Teilnehmern sehr gut besuchte Fachtagung zum Thema Fetales Alkoholsyndrom in der Stadthalle stattgefunden. Initiiert worden war die Tagung in Kooperation von Kinderschutzbund und Jugendämtern. Unter den Zuhörern waren viele Vertreter aus den Jugendämtern und Schulen sowie Ärzte und natürlich betroffene Pflege-und Adoptiveltern.

Hans Meyer verstehe es wie kein anderer, Menschen für etwas zu motivieren, lobte seine Stellvertreterin Gisela Hermes. Das beweist nicht zuletzt, dass sich sämtliche Vorstandsmitglieder zur Wiederwahl stellten. Alle übernehmen wieder ihre Posten: Gisela Hermes und Elfriede Jänsch haben den stellvertretenden Vorsitz inne, Jörg Trockels bleibt Schatzmeister, Werner Liedmann und Hermann Janning sind erneut Kassenprüfer, Heidrun Lutterbüse ist wieder Schriftführerin und Beatrix Neuhaus Pressereferentin. In den Beirat wurden einstimmig wiedergewählt: Malte Dahlhoff, Ingrid Jakobs, Helmut Ismar und Renate Linnemann.

Lediglich Cornelia Düchting scheidet aus. Die pensionierte Schulleiterin der Erich-Kästner-Förderschule in Oelde hat ihren Lebensmittelpunkt schon vor einiger Zeit nach Köln verlegt, sich aber trotzdem weiterhin in Soest engagiert und maßgeblich die FAS-Tagung mit vorbereitet. Sie bleibt dem Kinderschutzbund aber weiterhin treu - allerdings bei den Kölner Kollegen. Dafür kommen zwei neue Mitglieder in den Beirat: die ehemalige Lehrerin Beate Hollenbeck und die Juristin Silke Camen, die als Richterin am Verwaltungsgericht in Arnsberg arbeitet.

 

Pressekontakt

Beatrix Neuhaus
0160 96365043
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück zur Übersicht der Pressemitteilungen
  • Der Kinderschutzbund Soest finanziert sich ausschließlich aus Beiträgen der Mitglieder und Spenden. Deshalb sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen.

  • Du hast Stress mit den Eltern oder in der Schule? Zoff mit Freunden, Probleme mit der Liebe oder Sexualität? Wir helfen dir! Ruf uns an unter der kostenlosen Nummer gegen Kummer

  • Jemand ist Dir zu nahe gekommen oder Du hast Fragen zum Thema sexuelle Gewalt? Wir beraten Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen. Wir helfen auf Wunsch auch anonym.