Deutscher Kinderschutzbund

Kreisverband Soest e.V.

  • Der Kinderschutzbund Soest finanziert sich ausschließlich aus Beiträgen der Mitglieder und Spenden. Deshalb sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen.

  • Du hast Stress mit den Eltern oder in der Schule? Zoff mit Freunden, Probleme mit der Liebe oder Sexualität? Wir helfen dir! Ruf uns an unter der kostenlosen Nummer gegen Kummer

  • Jemand ist Dir zu nahe gekommen oder Du hast Fragen zum Thema sexuelle Gewalt? Wir beraten Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen. Wir helfen auf Wunsch auch anonym.

Prof. Dr. Wagenblass zu Gast auf Jahreshauptversammlung

Wie schon in den vergangenen Jahren bietet der Kinderschutzbund Kreisverband Soest e.V. vor Eintritt in die jährlich stattfindende Mitgliederversammlung einen öffentlichen Vortrag zu einem wichtigen Thema der Kinder-und Jugendhilfe an. Am 06.11.2017 um 19 Uhr wird Frau Professor Dr. Sabine Wagenblass von der Hochschule Bremen in der Aula des Hubertus-Schwartz-Berufskollegs, Hattroper Weg 16 in Soest in einem etwa einstündigen Vortrag zu folgendem Thema referieren: „Kinder psychisch kranker Eltern – Anforderungen an die Familie und die Helfersysteme“ Dazu möchten wir Sie herzlich einladen.

Zum Inhalt des Vortrags an dieser Stelle nur soviel: Psychische Erkrankungen eines Elternteils gelten allgemein als Belastungs- und Stressfaktoren, die das ganze familiäre System, aber insbesondere die Kinder betreffen. Eine beträchtliche Anzahl der Familien ist mit den vielfältigen Belastungen und Herausforderungen durch die Erkrankung überfordert und die vorhandenen familiären Bewältigungsressourcen reichen nicht aus, um die Auswirkungen der Erkrankung auf das familiäre System auffangen zu können. In der Praxis der Jugendhilfe und der Psychiatrie gehört die Arbeit mit diesen Kindern und ihren Familien zwar zunehmend zum professionellen Alltag, dennoch herrscht gleichzeitig eine große Verunsicherung im Umgang mit den Betroffenen.

Im Rahmen des Vortrags wird die Referentin deshalb vor allem auf folgende Fragen eingehen: Soest, 13.10.2017 1. Wie wirkt sich eine psychische Erkrankung eines Elternteil auf die Familie, insbesondere die Kinder aus? 2. Was brauchen diese Kinder und ihre Familien an fachlicher Hilfe und Unterstützung? 3. Was sind die Herausforderungen für die Familienangehörigen sowie die Fachkräfte, die mit diesen Familien, vor allem den Kindern arbeiten? Im Anschluss an Ihren Vortrag wird Frau Prof. Dr. Wagenblass für Fragen zur Verfügung stehen. Vor dem Hintergrund, dass psychische Erkrankungen zunehmend diagnostiziert werden und alle Beteiligten in hohem Masse fordern, freuen wir uns sehr mit Frau Prof. Dr. Wagenblass eine ausgewiesene Expertin zu diesem Thema gewonnen zu haben. Der Vortrag wird allen, die Verantwortung für das Aufwachsen von Kindern tragen, wichtige Impulse geben. Wie immer ist der Vortrag, der vor der eigentlichen Mitgliederversammlung stattfindet, öffentlich. Er richtet sich an betroffene Familien und alle, die in Kindertageseinrichtungen, Schulen, Jugendämtern und sonstigen Institutionen mit und in Familien, vor allem Kindern und Jugendlichen arbeiten. Freunde, Bekannte und sonstige Interessierte sind gleichfalls herzlich eingeladen. Über Ihr Kommen würden wir uns freuen.

Mit freundlichem Gruß Hans Meyer Vorsitzender Kinderschutzbund Kreisverband Soest e.V.

Pressekontakt

Beatrix Neuhaus
0160 96365043
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück zur Übersicht der Pressemitteilungen