Deutscher Kinderschutzbund

Kreisverband Soest e.V.

  • Der Kinderschutzbund Soest finanziert sich ausschließlich aus Beiträgen der Mitglieder und Spenden. Deshalb sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen.

  • Du hast Stress mit den Eltern oder in der Schule? Zoff mit Freunden, Probleme mit der Liebe oder Sexualität? Wir helfen dir! Ruf uns an unter der kostenlosen Nummer gegen Kummer

  • Jemand ist Dir zu nahe gekommen oder Du hast Fragen zum Thema sexuelle Gewalt? Wir beraten Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen. Wir helfen auf Wunsch auch anonym.

Fachberatungsstelle gegen sexuelle Gewalt setzt Arbeit fort

Die wichtige Arbeit der in Trägerschaft des Kinderschutzbundes betriebenen Fachberatungsstelle gegen sexuelle Gewalt an Kinder und Jugendlichen soll über das Jahr 2018 hinaus für weitere fünf Jahre fortgesetzt werden. Der Kreistag des Kreises Soest hat das Erfordernis dieser Beratungsstelle über das Jahr2018 hinaus ausdrücklich bestätigt und einen Anschlussvertrag mit dem Kinderschutzbund bis Ende 2023 befürwortet. Das war (eine) der guten Nachrichten, die der Vorsitzende Hans Meyer auf der Jahreshauptversammlung des Kinderschutzbundes Kreisverband Soest e.V. verkünden konnte

Gestartet war die Versammlung mit einem öffentlichen Teil, in dem Professorin Dr. Sabine Wagenblass von der Universität Bremen einen informativen Vortrag über das Thema „Kinder psychisch kranker Eltern – Anforderungen an die Familie und die Helfersysteme“ gehalten hatte. Über 100 Lehrer, Erzieher, Mitarbeiter der Jugendhilfe und interessierte Eltern hatten sich dazu in die Hubertus-Schwartz-Schule eingefunden, um sich über das Thema und mögliche Hilfestellungen zu informieren. Damit war auch diese Veranstaltung des Kinderschutzbundes wieder einmal überaus gut besucht.

Anschließend - im offiziellen Teil der Mitgliederversammlung - erinnerte Hans Meyer an die vielfältigen Leistungen für Kinder und Jugendliche in den vergangen zehn Jahren, was mit einer großen Jubiläumsfeier am 6. Oktober im Blauen Saal des Rathauses gefeiert worden war. Planungen für das kommenden Jahr stehen an, unter anderem soll das Projekt „Abenteuer Turnhalle“ möglichst auch in Lippstadt durchgeführt werden. Gemeinsam mit der Bürgerstiftung-Hellweg soll zudem im kommenden Jahr an Grundschulen in Soest und Umgebung das Präventions-Theaterstück „Mein Körper gehört mir“ angeboten werden.

Bei den anstehenden Neuwahlen wurde der 1. Vorsitzende Hans Meyer einstimmig in seinem Amt bestätigt. Stellvertretende Vorsitzende bleiben Gisela Hermes und Elfriede Jänsch. Schatzmeister ist nach wie vor Jörg Trockels und Schriftführerin Meike Jänsch. Sie wird sich jetzt allerdings nicht mehr um die Öffentlichkeitsarbeit kümmern. Diese Aufgabe übernimmt nun wieder Beatrix Neuhaus, die aus beruflichen Gründen ausgeschieden war. Von den Beisitzern schieden Ulrike Maibaum und Dr. Hans-Jürgen Ortgiese aus eigenem Wunsch aus. Hans Meyer dankte beiden für ihr langjähriges Engagement. Ihnen folgt die ehemalige Schulleiterin der Erich-Kästner-Schule, Oelde, Cornelia Düchting Sie wurde neu als Beisitzerin in den Vorstand gewählt. Als solche wiedergewählt wurden Ingrid Jakobs, Helmut Ismar, Renate Linnemann und Malte Dahlhoff. Alle Vorstandsmitglieder arbeiten ausschließlich ehrenamtlich.

Pressekontakt

Beatrix Neuhaus
0160 96365043
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück zur Übersicht der Pressemitteilungen