Deutscher Kinderschutzbund

Kreisverband Soest e.V.

Ab ins Abenteuer: Turnprojekt kommt super an

Das Angebot ist eingeschlagen wie eine Wasserbombe mit lachenden und quietschenden Kindern: An die 80! Eltern und ihre Sprösslinge nutzten in den vergangenen Wochen das Projekt „Abenteuer Turnhalle“ an der alten Thomäschule, um sonntagsmorgens während der kalten Jahreszeit zu turnen, zu toben und zu spielen. Jetzt steht der Frühling vor der Tür – und das Abenteuer kann draußen weitergehen.

Die Organisatoren des Kooperationsangebots – wir, der Kinderschutzbund Soest e.V., die städtische Abteilung Bildung und Sport, die Sportjugend vom KreisSportBund Soest e.V. sowie zahlreiche Sportvereine aus dem Kreis Soest – ziehen jedenfalls ein positives Fazit und freuen uns, dass sportliche Alternative zum Zuhause faul herumlungern so gut angenommen wurde.

Das für Familien kostenfreie Projekt fand jetzt schon mehrere Winter in Folge statt. Jeweils sonntags von 10 bis 12 Uhr können sich Kindern zwischen 2 und 7 Jahren mit Mama und Papa so richtig austoben, auf Geräte klettern und sich in dicke Matten fallen lassen. Familien lernen andere Familien kennen und erleben eine intensive Zeit mit ihrem Nachwuchs. Damit keine Langweile aufkommt, wird die Bewegungslandschaft jede Woche von einem anderen Sportverein gestaltet. Das Abenteuer startet voraussichtlich wieder im kommenden Spätherbst und Winter.

 

Mit voller Kraft voran: Vorstand geht unverändert weiter ans Werk

Er ist seit der ersten Stunde des Soester Kinderschutzbundes führend mit dabei, und er bleibt es: Hans Meyer übernimmt auch für die kommenden zwei Jahre den Vorsitz des Vereins, der das Wohl von Kindern und Jugendlichen im Blick hat. Einstimmig wurde er auf der Mitgliederversammlung vor wenigen Tagen wiedergewählt. Diese hatte im Anschluss an die mit 550 Teilnehmern sehr gut besuchte Fachtagung zum Thema Fetales Alkoholsyndrom in der Stadthalle stattgefunden. Initiiert worden war die Tagung in Kooperation von Kinderschutzbund und Jugendämtern. Unter den Zuhörern waren viele Vertreter aus den Jugendämtern und Schulen sowie Ärzte und natürlich betroffene Pflege-und Adoptiveltern.

Weiterlesen ...

Leben mit FASD - Ausstellungen geben Einblick in die Herausforderungen für Pflegefamilien

In der Schwangerschaft ist Alkohol absolut tabu. Trinkt die werdende Mutter trotzdem - auch wenn es nur ein Gläschen ist - kann dies verheerende, lebenslange Folgen für das Ungeborene haben. So kommen jedes Jahr rund 10 000 Kinder mit alkoholbedingten Schädigungen zur Welt. Diagnose: FASD (Fetales Alkoholsyndrom). 

Weiterlesen ...

Menschenskinder! - Alles auf einen Klick

Alles auf einen Klick - ab sofort sind j ede Menge Ideen, Tipps und Hilfen für Eltern, Kinder und Jugendliche online.  Ansprechend und unterhaltsam bündelt das neue  Webportal MENSCHENSKINDER! die vielfältigen Beratungs- und Unterstützungs-Angebote der landesweiten Kinderschutzbünde.

Aus dem Magazin MENSCHENSKINDER! ist in Kooperation mit dem BKK- Landesverband NORDWEST ein modernes Online-Portal geworden, mit dem Eltern im Bilde bleiben. Es geht um Themen wie Gesundheit, Aufwachsen, Erziehung und Freizeit – gespickt mit vielen Anregungen und Neuigkeiten. Zudem werden allerlei Projekte vorgestellt, es kommen v erschiedene Fachleute zu Wort und vieles mehr.

Schauen Sie doch mal rein:

www.menschenskinder-nrw.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressekontakt

Beatrix Neuhaus
0160 96365043
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück zur Übersicht der Pressemitteilungen
  • Der Kinderschutzbund Soest finanziert sich ausschließlich aus Beiträgen der Mitglieder und Spenden. Deshalb sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen.

  • Du hast Stress mit den Eltern oder in der Schule? Zoff mit Freunden, Probleme mit der Liebe oder Sexualität? Wir helfen dir! Ruf uns an unter der kostenlosen Nummer gegen Kummer

  • Jemand ist Dir zu nahe gekommen oder Du hast Fragen zum Thema sexuelle Gewalt? Wir beraten Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen. Wir helfen auf Wunsch auch anonym.